»Wie Sie mit drei konkreten Praxistipps Ihre Mitarbeiter zum entscheidenden Erfolgsfaktor in Ihrem Hotel / in Ihrer Gastronomie werden lassen. Mit welchen Trends für Hotellerie und Gastronomie Sie sich an die Spitze schlagen. Und mit welchen Paradigmen Sie brechen sollten.«

Lars von der Wettern, Managing Director von SolutionsHI, ist zu Gast in unserem Expertentalk zur Hotelharmonisierung. Er gibt uns überdies Einblicke in seiner 15-jährigen Beratertätigkeit für die Entwicklung von internationalen Boutique- und Nischenhotels. 

 

Die Hotellerie und Gastronomie sind verbrannt.

Mitarbeiter arbeiten nicht mehr nur für ihren Lohn. Überdies schlucken Mitarbeiter nicht mehr alle Überstunden, jede unwürdige Arbeitszeiteinteilung sowie das Übersehenwerden von ihren Vorgesetzten bei mieser Bezahlung.

Folglich sind das die Gründe, warum die Hotellerie und Gastronomie auf dem Arbeitsmarkt heute einen so schlechten Stellenwert haben. Umso mehr gilt es, erstens eine vernünftige Work-Life-Balance zu schaffen. Zweitens Glaubwürdigkeit und Vertrauen aufzubauen. Drittens sinnhafte Jobs zu kreieren. Und viertens Mitarbeiterpotenziale zu fördern wie zu nutzen.

 

Glaubwürdigkeit aufzubauen heißt, kleine, stetige Schritte zu gehen.

Denn Hotelharmonisierung lässt sich nicht in einer Einzelveranstaltung, bei der sich alle in den Arm nehmen, herstellen. Zuvor muss hier mit den Paradigmen gebrochen werden. Zudem muss sich das Management dazu verpflichten, neue, fairere Wege mit den Mitarbeitern zu gehen sowie eine Vordenker- wie Vorbildfunktion zu übernehmen.

 

»Wir müssen uns selber auch öffnen, hin zu den Menschen, die für uns arbeiten sollen.«

 

Gerade in Krisenzeiten brauchen wir den Schulterschluss mit den Mitarbeitern.

Lars von der Wettern beweist in seinen eigenen Hotels seine Beratungsexpertise für Nischenhotels und -gastronomien in Europa, den GUS-Staaten und Südamerika. Er zeigt, dass man durch Wertschätzung, Übergabe von Verantwortung und das direkte Im-Gespräch-Bleiben mit seinen Angestellten gerade in Krisen unbeschadet als Sieger hervorgehen kann.

 

Anders gesagt: sehen Sie Ihr Personal als entscheidenden Spielfaktor.

Als innovativer Hotel- und Gastroentwickler mit dem klaren Auge für das weltweite Hotelindustrie-Geschehen legt Herr von der Wettern in seinen Beratungsstrategien sein Augenmerk auf das Personal. Dabei spürt er durch genaues Hinhören auf, wie man ihm helfen kann, sich weiter im Job zu verbessern. Zudem findet er mit seinem international vielseitig aufgestelltem Team Ideen und Potenziale, den Betriebsablauf zu verbessern.

 

»Wir haben spektakuläre Ergebnisse im hochpreisigen Hotelsegment gefahren, weil wir uns einfach wieder um die Menschen gekümmert haben.«

 

Denn der Mix an Mitarbeitern ist sehr wichtig für den Erfolg.

Richtige Mitarbeiter, die im Team aufgehen, müssen nicht aus der Hotellerie stammen, sondern können auch aus Kunst, Mode und anderen Businessbereichen kommen. Darum ermöglichen Sie frischen Köpfen durch Kurzverträge, sich in der Gastgeberwelt zu versuchen und zu verwirklichen. Ist der Funken dann übergesprungen, bieten Sie ihnen kurzum eine Festanstellung an und sichern Sie sich somit deren Potenziale und Enthusiasmus für Ihr Hotel / Ihre Gastronomie.

 

Ein harmonisch eingespieltes Team mit Querdenkern ist der Schlüssel.

Die Motivation und Bereitschaft, sich mit dem Gastgebertum zu identifizieren, spielen schließlich die entscheidende Rolle. Schleusen Sie ein paar innovative Manager in neue Projekte ein. Denn dies mischt die verstaubte Gastgeberwelt auf, was nicht nur den Gästen gefällt, sondern dem eigenen Mitarbeiterstab wie den Verkaufszahlen sehr guttut.

 

Der Hoteltrend zeigt: das altbekannte Hotel hat ausgedient.

Unter massiven Druck geraten die Hotels, die bspw. nur Betten und Duschen verkaufen. Besser gesagt können sie künftig nur überleben, wenn sie maschineller werden, künstliche Intelligenz wie Maschinen mit aufnehmen, um so dem wachsenden Kostendruck Stand zu halten.

 

Der Trend in Gastronomie und Hotellerie geht weiter hin zu Erlebnis und Emotion.

Somit ist die Erlebnishotellerie ist auf dem Vormarsch. Denn die Gäste von heute wollen etwas geboten bekommen. Außerdem wollen sie Hoteliers, die mit Herz und Verstand Gas geben, Emotionen und Welten schaffen. Ungeachtet dessen, ob dies im Hostel-, Boutique- oder Resort-Bereich ist. Demzufolge müssen sie sich weit über die Schlafmöglichkeiten hinaus entwickeln.

 

Lars von der Wettern, SolutionsHI

Lars von der Wettern, Managing Director, SolutionsHI

Das Konzept der Zukunft spielt mit „Co’s“

Neuartige Projekte, die Co-Working, Co-Living und das Co-Together unter einem Dach vereinen, sind die Konzepte der Zukunft. Somit werden Häuser mit Luxuspenthouse, Hostel und Disco in einem, die tagsüber angenehme IT-Arbeitsplätze bieten, in großen Städten aggressiv wachsen. Zudem werden sie überleben, weil etwa die neue Generation gerade mit solchen Services aufwächst und sie zu nutzen weiß.

 

„Was kann ich aus diesem Haus / diesem Raum wie aus meinem Team machen?“,

lautet die Frage, die sich Hoteliers und Gastronomen heute stellen müssen. D.h. finden Sie das Alleinstellungsmerkmal Ihrer Räumlichkeit(en) und auch die Ihrer Mitarbeiter, um sich bewusst anders am Markt zu platzieren und durchzusetzen.

 

SolutionsHI kreiert profitable Nischenprodukte und erfolgsorientierte, authentische Mitarbeiter für die Branche.

Das genaue Kennenlernen des Investors, des Projektes, der Menschen dazu, das internationale Trendgespür sowie der große, langjährige Erfahrungsschatz helfen dabei, die Auftraggeber von SolutionsHI auf eine Reise mitzunehmen. Sie endet im perfekt inszenierten, aufgestellten und profitablen Unternehmen, in dem zu arbeiten es Freude macht.

 

»Positive Veränderungen bei den Mitarbeitern und Managern zu schaffen ist wie eine Droge für mich.«

Langjähriges Hotel-Know-How, Trendgespür, Menschlichkeit und Mut.

Lars von der Wettern vereint diese wichtigen Attribute, die auch das Management eines Hotels oder einer Gastronomie mitbringen sollte. Letzteres wünscht er sich ebenfalls für die Gastgeber da draußen. Damit die Gastgeberwelt mit ihren Mitarbeitern wieder profitabler, fröhlicher und bunter wird.

Zudem bringt sein Team vor allem Individualität, ein offenes, interessiertes Ohr und Zeit für seine Klienten mit. Also genau die Zutaten, die es auch für eine gute Mitarbeiterführung und ein positives Employer Brand braucht.

 

Die drei goldenen Tipps zur positiven, gewinnbringenden Veränderung im Hotel- und Gastrowesen sind:

1.  Keine Angst vor Veränderung.
Auch wenn der Wechsel für Menschen immer sehr schwierig ist, sollten Sie 60-70% des alten Gedankengutes über Bord werfen. Sie schaffen somit Platz für Innovationen, neue Trends und das Gespür für Bedürfnisse auf Gäste- wie auf Mitarbeiterseite.

 

2. Keine Angst vor anderen Menschen im Mitarbeiterstab.
Suchen Sie den individuellen Gastgeber dabei auch in branchenfremden Berufen. Frischen Sie so Ihr Team mit ein paar neuen Querköpfen auf. Fragen Sie außerdem Ihre Mitarbeiter, was sie in ihrem Bereich verändern würden, und gehen Sie dem ernsthaft nach.

 

3. Keine Angst vor Fehlern.
Haben Sie den Mut, einfach mal loszulaufen und seien Sie gewiss: irgendetwas wird schiefgehen. Aber mittelfristig geht es dafür steil nach oben.

„Danke an Euch da draußen!“

„Danke, dass ihr jeden Tag da draußen seid. Danke dass ihr die Emotionen des Hoteliers trotz der schwierigen Umstände noch jeden Tag lebt.“ So lauten sind die letzten Worte unseres Expertentalks in unserem Podcast zur Hotelharmonisierung von Lars von der Wettern.

Er freut sich überdies darüber, zu sehen, wie seine Kunden und die Mitarbeiter der Branche nach der Veränderung voll motiviert nach vorne schießen.

 

Wie wärs? Gehen Sie den Weg mit?

Sie haben nichts zu verlieren. Sie können nur gewinnen.

 

Herzlichen Dank, Lars von der Wettern, und viele weitere, großartige Momente mit SolutionsHI.

Ihre

P.S.: Ich freue mich, dass es die Gleichstellungsdebatte gibt und wir Frauen immer öfter vorne mitgehen. Gleichwohl schreibe ich der Einfachheit halber wie aus Überzeugung, dass es kein „MitarbeiterInnen“ braucht, um weibliche Stärke zu zeigen, meine Artikel und Beiträge im gendernonkonformen Stil. Damit möchte ich niemanden abwerten. Im Gegenteil. Besten Dank für Ihr Verständnis.

Mehr zu Lars von der Wettern, seinen beeindruckenden Projekten und Beratungen von SolutionsHI finden Sie hier:
www.SolutionsHI.com

Gleich reinhören in den Podcast zu den Hoteltrends 2019 mit Lars von der Wettern

Bleiben Sie inspiriert und interessiert.

Erhalten Sie regelmäßig:

  • Praxis-Tipps und hilfreiche Tools direkt zum Umsetzen
  • Neuigkeiten zur Hotel-, Gastro- und    Unternehmensentwicklung
  • Experten-Interviews zu Management, HR und Trends
  • Termine und Aktuelles zu meinem Angebot.


Aktuelle Blogs.

Tourismuszukunft setzt Trends im Tourismus.

„Wie ein Netzwerk von Enthusiasten den eTourismus ankurbelt, Storytelling für seine Kunden umsetzt, Regionen, Tourismusverbände und Hotels berät und so die Zukunft des Tourismus insbesondere über online-Marketing mitgestaltet.“ Kristine Honig ist eine von 13...

mehr lesen

Am besten, Sie rufen mich an:

+41 (0) 76 561 85 55

kontakt @ lisaboje .com

Lisa Boje

Geisswaldweg 23a

4133 Pratteln bei Basel, Schweiz

Gleich abonnieren.

Verpassen Sie keine Podcastfolge und Neuigkeiten zur Hotelharmonisierung.

Ja, gerne.
close-link